Archiv der Kategorie: Allgemein

Nixi Bargraph mit der IN13 Röhre

Ein technisch neuer Beitrag!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier möchte ich kurz mein Geschenkprojekt mit der IN13 Röhre Vorstellen.
Nachdem ich meine ersten Versuche mit den Nixi Anzeigen im sieben Segmentstyle gemacht hatte, hat mich auch die Nixi Röhre IN13 intressiert.

Einige Informationen konnte man hierzu im Internet finden.
Der Beitrag im Arduino Forum von runaway_pancake
zeigte dan eigentlich schon die benötigte Schaltung.

 

 

 

 

 

 

Man muss das Rad ja nicht neu erfinden.
Die 120V Gleichspannung die für die Röhre benötigt werden,
wurden mit der gleichen Schaltung erzeugt wie sie auch schon bei den
CD66P Röhren benötigt wurden, übernommen.

Die besten Ergebnise habe ich allerdings mit einer leicht höheren Spannung von ca. 135V bekommen. (Helligkeit)

Die Temperatur wird mittels eines DS18B20 aufgenommen und
per Arduino in einer Spannung umgewandelt.

Hier die Schaltpläne und das Arduino Programm.

Hier ein paar Impressionen von der Fertigung.

Das wars schon wieder von mir.

Dadant Ablegerkasten Bauanleitung

Die Zeit für Ableger ist eigentlich schon vorbei aber ich möchte hier trotzdem kurz eine Bauanleitung für Dadant Ablegerkästen einstellen.

Da ich mehrere Ableger pro Jahr erstelle müssen die Kisten halbwegs günstig sein,
und auch die Fertigung schnell und einfach.

Die Ablegerbeute ist für 7 Waben ausgelegt, mit dieser Wabenanzahl ist
eine Überwinterung problemlos möglich.
Natürlich eine strenge Gewichtskontrolle im Frühjahr vorrausgesetzt.

Als Holz verwende ich einfache Fichtenleimholzplatten aus dem Baumarkt.
Kostenpunkt für eine 18x400x2000mm Platte liegen bei ca. 20€.
Wer eine vernünftige Kreissäge sein Eigen nennt kann die Teile zu hause selbst zurechsägen. Einfacher ist es, diese gleich im Baumarkt auf Maß sägen zu lassen.
Den Preis kann ich leider nicht sagen da ich selbst säge, sollte aber nicht viel teurer sein.

Hier die Einzelteile als Bild:

Benötigt werden folgende Teile in 18mm Wandstärke:

Menge       Höhe      Breite                  Beschreibung

4   x            255           60               Seitenteilverstärkungen
1   x            255          273              Frontseite
1   x            255          323              Rückseite
1   x            255          515              Boden
2   x            343          538              Seitenteile

Im folgenden eine Art Explosinoszeichnung wie die Teile zusammengehören:

Fertig zusammengebaut sieht der Kasten dan folgendermaßen aus:

 

Das ganze wird mit Spaxschrauben verschraubt und verleimt.
Darbei ist die Verleimung entscheident da sich der Kasten ansonsten zu stark verzieht.

Hier noch die Sektup datei um sich fehlende Maße selbst abzumessen:

Ableger Beute Bauplan

Bauzeit, ohne Sägen, mit ein wenig Übung 1 Stunde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dächer habe ich aus einfacher Siebdruckplatte erstellt und mit Steinen beschwert,
da die Beuten an sich sehr leicht sind.

Viel Spaß beim Nachbauen.
Ein Danke in den Kommentaren vereinfacht das veröffentlichen;-)

Dadant Binenebeute bauen (mit Bauplan)

Heute möchte ich gern den Bau einer Dadant Binenbeute vorstellen.
Bei einer Dadant Beute handelt es sich um eine Bienenwohnung im Großraumformat,
am besten im Zusammenspiel mit der Buckfastbiene.
Diese Binenbeute kann man fertig kaufen, der Preis liegt bei ca. 150€.
Selberbauen (wenn man die Zeit nicht rechnet) ist auf jeden Fall günstiger.
Aufmerksam auf den Eigenbau bin ich durch die Seite des Eigenbaukominat Halle geworden. Eigenbaukombinat

Im ganzen ist das garnicht so schwierig am einfachsten wenn man

A) Eine fertige Beute hat und sich die Maße abnehmen kann oder
B) Sich einen Plan zeichnet

Die Fichtenleimholzplatte in 22 mm gibt es fast ausschließlich bei der Firma Carl Götz GmbH.
Kostenpunkt ca. 140€ inklusive Lieferung. Bitte beachten es handelt sich hier um
eine 5m x 1,25m Platte (passt nicht in jede Garage).18mm Leimholz ist defentiv NICHT zu empfehlen.

Übersicht

Es handelt sich beim Bauplan um diese 4 Einheiten (Boden, Brutraum, Honigraum und Deckel).

Ich habe eine komplette Beute im originalen Maßstab in Google SketchUP gezeichnet.
Hier können alle Maße abgenommen werden.

Dadant Beutenplan komplett
Anfangen tuen wir mit dem Brutraum:

Die Platten zu sägen ist einfach. Am besten an einer Plattensäge oder einer Kreissäge.
Nun kommen wir zu der Verzargung. Nut und Feder

Hergestellt werden kann diese mit einer Oberfräse oder (wenn nicht verfügbar) mit einer konventionellen Maschine.

2015-06-17 17.08.05

Fertig…..

2015-06-17 18.54.22

Nut und Federverbindung….

2015-06-17 19.33.30

Hier die Maße der einzelnen Platten und der Nuten…
Plus der Link für die SketchUp Dartei Dadant Brutraum Maße

Maße

Als nächstes der Boden, hier die Einzelteile:Einzelteile Dadant Boden

Und so wird der Boden zusammengebaut, hier das SketchUp File Dadant Boden Sketup File

Boden als komplettansicht

Beim Zusammenbau ist alles kräftig zu verleihmen und mit Zwingen in Position zu halten sowie zu verschrauben…
2015-06-22 18.03.38

Das Gitter wird mit Schrauben und Unterlegscheiben fixiert…

2015-06-25 09.38.55

Und schon ist der Boden fertig. Hier nicht zu sehen die Leisten für die Windel.
Jetzt noch der Deckel und fertig ist die Beute…
Dadant Deckel

Den Deckel habe ich aus einer Siebdruckplatte 5mm gefertigt. Wetterbeständig und günstig.

Hier das Sketchup File Dadant Deckel Sketchup File

Ein Dank geht hier noch mal an das Eigenbaukominat Halle!
Hier habe ich mir einiges an Infos geklaut.
Auf Nachfrage kann ich gern weitere Bilder oder Zeichnungen hinzufügen.

Bis dahin…

Bauanleitung Kurbelwellengegenhalter VAG 3415

Für das Wechseln des Zahnrimens bei VW Motoren der größen 1.4L 1.6L oder 2.0L Maschinen wird ein Kurbelwellengegenhalter von VW benötigt, er trägt
den Namen VAG 3415.
Dieser Kostet schon fast soviel wie der ganze Zahnrimensatz, daher lohnt sich der
Selbstbau, den ich hier kurz beschreiben möchte.
Es gibt sicher auch andere Möglichkeiten diesen herzustellen aber ab und an
lohnt sich der Aufwand.
Man benötigt insgesamt 7 Teile.
Hier die „Zeichnungen“ der benötigten Teile:

1x

VAG Werkzeug

2x
2014-09-15 16.37.42 2xIMG_20140915_1640092x2014-09-15 16.41.38

Nun zur Fertigung, angefangen wird mit der 120mm Rundscheibe.
Hier wird beidseitig geplant:
2014-09-02 19.36.41

Als nächstes das Innenausdrehen der 34mm Aussparung für die Nockenwellenschraube..

2014-09-02 20.02.17

Nun muss der Halter geteielt werden, darbei ist zu beachten nicht die Mitte zu teilen sondern ca. 10mm über der Hälfte. Lieber ein bischen mehr als zu wenig.

2014-09-02 20.19.37

Damit die Oberfläche nicht zu schäbig aussieht, einmal anreißen mit dem Höhenanreißer und im Schraubstock mit einem Parallestück ausgerichtet..

2014-09-02 20.38.54

Und einmal drübergefräst:
2014-09-02 20.44.58

Noch kurz das innere ausgefräst und fertig ist das Grundgerüst…

2014-09-02 20.49.54

Die Bohrlöcher angerissen und an der Standbohrmaschine gebohrt jetzt noch die M12 und M8 Gewinde geschnitten.

2014-09-03 10.07.38

Für den Hebel wird ein Anriss gemacht und großzügig weggeschruppt.

2014-09-04 16.39.28

Passt…

2014-09-04 16.53.15

Als nächstes kommen die kleinen Drehteile. Aus Sechskantmeterial werden die äußeren Halter gedreht. Dauer ca. 10 Minuten für beide.

2014-09-03 15.59.03

Die Schrauben hab ich in der Mitte abgedreht.
Die runden Muttern wurden aus einem Stück Runstahl gefertigt… kleines Gewinde rein..
2014-09-04 18.08.56

ein wenig schweißen….
2014-09-05 12.32.06

Und Fertig! Das ganze Teile dauert ca. 3 Stunden, bei so etwas kommt es ja auch nicht auf den Milimeter an. Man könnte es auch noch einfacher gestalten aber 1 Stunde mehr und es sieht ordentlich aus.

Viel Spaß beim Nachbau.

 

 

 

Balancierständer für HW-HM

Herstellung des Balancierständers für die HW-HM 06 Strilingmaschine.
Messingstange abgedreht und von unten mit Gewinde versehen.
Jetzt der heikle Teil, das Fräsen der Nut.

IMG_20140508_164539

Mit 2mm Fräser ganz kleiner Zustellung und gaaaannnnzzz langsamer Vorschub.
Hat aber super geklappt.

Weiter geht´s demnächst…

 

 

 

Stirlingmotor 2-90M

Dies ist ein kleiner Baubericht des Stirlingmotor 2-90M von Manfreds Hobbypage.
Der Bauplan für diesen Motor ist unter:
http://www.manfreds-hobbypage.de/seiten/start_downl.htm
zu finden.

Auch dieser Motor ist noch nicht fertig, ich möchte euch aber ein paar kleine Impressionen
des Stirlings liefern.

2014-02-26 13.32.59

Dies ist der Zylinder mit aufgeschrumpftem Kühlkörper.

2014-02-26 13.33.11

Man beachte das es noch eine kleine Verengung zwischen Vorderkante Zylinder und Kühlkörper gibt, diese hat nur 1mm Wandstärke.

2014-02-26 13.33.39

Was beim ersten Versuch den Kühlkörper auf den Kolben zu schrumpfen zur Zerstörung des Zylinders führte.
Hier muss man echt vorsichtig sein und die Passung lieber etwas weniger eng ausführen.
Die Kurbelwelle….

2014-02-26 13.34.07

Lagerhalterung mit eingepressten Nadellagern….

2014-02-26 13.34.54

Arbeitszylinder…

2014-02-26 13.35.17

Arbeitskolben…

2014-02-26 13.36.13

Für diesen Motor fehlen nur noch wenige Teile. Mal sehen wann es weiter geht.

Fertige Hw-Hm 06 Bauteile

Einige Bauteile hatte ich schon gefertigt bevor die Idee zum Blog aufkam.
Daher gibt es hier leider keine Fertigungsbilder.

Der Bodenplattenhalter, ein einfaches Drehteil.
2014-03-06 13.26.20

Das Ferigen des Verdängerzylinderkolbens ist schwieriger als gedacht….

2014-03-06 13.27.15

Der Einstich für den O-Ring ist relativ schwierig zu bemaßen.
In der Beschreibung des Bauplans steht, das dieses Teil eingeklebt werden soll,
im Nachhinein halte ich dies auch für die bessere Option.

2014-03-06 13.27.29

Trotzdem gelungen…

Wie man hier sehen kann ist der Zylinderhalter auf einem längeren Stück Rundstück aus Aluminum gefertigt.

Die Arbeitsschritte:

1: Innen ausdrehen
2: Außen drehen und die Kühlrippen einstechen
3: Auf dem Rundtisch die Bohrungen erstellen.

 

2014-01-14 18.35.40

4. Der Rundtisch wird um 90° gedreht und die untere Hälfte der Zylinderhalterung abgefräst.

Bis dahin…

 

 

Der Kühlkörperdeckel wird aus Messing gefertigt.
Hier wird ein wenig Plan gedreht.

2014-01-15 16.44.38

Und mit dem richtigen Längsdrehen wird die richtige Form daraus.
Der Kühlkörperdeckel wird so gedreht das er „saugend“ in die Zylinderhalterung
gedrückt wird. Dies dient der Dichtigkeit.
Der vordere Absatz ist zur Führung der Verdrängerkolbenstange.

2014-01-15 17.01.00-1
Vom Reiben der Verdrängerkolbenstangenführung habe ich leider kein Bild.
Nun noch auf den Teilapperat gespannt…

2014-01-15 17.29.13-1

Ausfahren und ganz vorsichtig bohren, der steg ist wirklich dünn obwohl es auf dem Bild nicht so aussieht.

Weiter gehts…